.

Unsere Fahrt nach Schillig vom 02.05. – 06.05.2011

Am Montag, den 02.05.2011 haben wir uns alle wie immer morgens im Kunstraum getroffen.

Wir, das sind Marie Helms, Aljoscha Stahl, Fabian Kiesel, René Schuffenhauer, Franz-Josef Beck, Christoph Bielmann, Dieter Fricke sowie Ulrike Krüger mit Teddy.

 

Gegen 9.00 Uhr fuhren wir los, nachdem wir alle Sachen gut in den Bussen verstaut hatten. Die Klasse von Rainer Herrmann und Christiane Mücke ist auch mit nach Schillig gefahren. Unterwegs haben wir eine Pause gemacht. Gegen 12.30 Uhr sind wir in Schillig angekommen. Wir haben den Bus ausgepackt und erst mal Mittag gegessen.

Nach dem Essen haben wir eine kleine Pause gemacht und sind dann über die große Brücke an unserem Haus direkt auf den Deich gegangen. Es war ziemlich stürmisch, aber die Sonne hat geschienen. Abends haben wir lecker Abendbrot gegessen und dann noch ein bisschen gespielt.

 

Am Dienstag sind wir nach dem Frühstück erst mal wieder an den Deich und dann an den Strand gegangen. Am Strand haben einige von uns Muscheln gesammelt, andere haben geschaukelt oder einfach nur in der Sonne gechillt. Nachmittags waren wir in Horumersiel zum Eis essen. Einige von uns sind zu Fuß von Schillig nach Horumersiel und sogar auch wieder zurückgegangen. In der Eisdiele haben wir die andere Klasse getroffen.

Wir haben alle gemütlich draußen in der Sonne gesessen. Es war ziemlich warm. Anschließend haben sich einige von uns in Horumersiel noch ein paar kleine Mitbringsel gekauft. Dann ging es zurück nach Schillig.

 

Am Mittwoch haben wir lange und ausgiebig gefrühstückt. Dann haben wir uns ein Lunchpaket gemacht, weil wir mittags eine Kutterfahrt unternehmen wollten. Wir sind zusammen mit der Klasse von Frau Mücke und Herrn Herrmann nach Neuharlingersiel gefahren. Von dort aus sind wir mit einem echten Krabbenkutter über die Nordsee geschippert.

Der Krabbenkutter hieß Gorch Fock, genau wie das berühmte Segelschulschiff. Wir konnten sogar mit den Rollis auf den Kutter. Das war toll, weil alle mitfahren konnten. Der Kapitän hat uns gezeigt, wie die Fische mit einem großen Schleppnetz gefangen wurden. Als er das Netz aus dem Wasser holte, waren dort Krebse, Krabben und Fische drinnen, die wir anfassen durften.

Es haben sich aber nicht alle getraut. Nach der Kutterfahrt waren wir in einer ganz tollen Eisdiele am Hafen von Neuharlingersiel. Weil das Wetter schön war, konnten wir wieder draußen sitzen. Wir haben alle lecker Eis gegessen.

Christoph hat es auf 10,5 Kugeln gebracht. Vorher hatte er schon 3 Fischbrötchen verputzt. Keine Ahnung, wie er das geschafft hat!!! Abends haben wir dann in unserer Unterkunft warm gegessen.

 

Am Donnerstagvormittag waren wir alle auf dem Fußballplatz in der Nähe unseres Hauses. Aljoscha, Christoph und Jupp Beck haben Fußball gespielt. René, Fabian, Marie, Dieter, Ulrike und Teddy waren der Fanblock auf der Sonnentribühne. Spaß beiseite, wir hatten ein paar Decken mit und uns eine Gartenbank ausgeliehen, die vor der Küche stand. Dort haben wir es uns in der Sonne gemütlich gemacht. Nachmittags wollten wir gerne noch einmal in die schöne Eisdiele nach Neuharlingersiel fahren. Das haben wir dann auch getan. Dieses Mal hat es Christoph auf 12 Kugeln gebracht. Er kennt nun fast alle Eissorten, die es dort in der Eisdiele gibt.

Als wir zurück in Schillig waren, hat sich Ulrike erst mal Teddy vorgenommen. Sie meinte, dass er unbedingt mal wieder gekämmt werden müsste. Teddy fand das nicht so toll. Abends haben wir zusammen mit der anderen Klasse auf deren großer Dachterrasse gegrillt. Es gab Bratwurst, Kartoffelsalat, Zaziki, bunten Salat, Eiersalat und gegrilltes Brot. Christoph war unser Grillmeister. Marie und René haben zusammen getanzt und Maik Kreuzgrabe war der Discjockey. Auf dem Dach neben der Dachterrasse haben ein paar Austernfischer gebrütet. Die haben sich aber gar nicht von uns stören lassen.

 

Nach dem Grillen haben wir dann unsere Sachen gepackt, da wir ja schon am Freitag nach dem Frühstück wieder nach Hannover fahren mussten. Schade, die schöne Zeit in Schillig ging viel zu schnell vorbei. Am Freitagmorgen haben wir uns gegen 9.00 Uhr wieder auf den Weg nach Hannover gemacht, wo wir gegen 12.15 Uhr ankamen. Die Klassenfahrt nach Schillig war wieder super!!! Für einige von uns war es leider die letzte Klassenfahrt, weil unsere Schulzeit im Sommer zu Ende ist.

 

 Klasse AW 5

 

  

 

Dieser Artikel wurde bereits 8257 mal angesehen.



.