.

Rudern im Oldenburger Ruderverein - Juni 2013

Vom 21.06. bis 23.06.2013 sind wir zum Oldenburger Ruderverein gefahren. Wir haben dort ein gelungenes Ruderwochenende zusammen mit blinden und sehbehinderten Schülern eines Schülerruderkurses aus dem Bereich Weser-Ems verbracht.

Vom Ruderverein Zinfandel sind wir mit 6 Teilnehmern (Monique, Steffi, Andreas, Jan, Marco, Sören) und 3 Begleitern (Cordula, Klaus-Dieter, Dirk) gefahren. Am Freitag kamen wir bei Regen an. Nachdem wir unser Luftmatratzenlager im Fitnessraum des Vereins vorbereitet hatten, war aufgrund des schlechten Wetters klar, dass wir heute nicht mehr aufs Wasser konnten.

Jens, der Handicapwart des Oldenburger Rudervereins, hatte jedoch ein Alternativprogramm vorbereitet. So erprobten wir unsere Fitness im Ergometerraum gemeinsam mit den Teilnehmern des Schülerruderkurses. Zum Abschluss fanden sich vier gemischte Mannschaften zusammen, die als Staffel in einem 4000 Meter Ergometer Staffelrennen gegeneinander antraten.

Nach diesem Kraftakt ging der erste Tag langsam zu ende. Die netten Wirtsleute des Oldenburger Vereins verwöhnten uns noch mit gutem Gegrilltem, so dass wir müde, satt und zufrieden in unser Luftmatratzenlager zogen.

Am nächsten Tag ging es endlich raus aufs Wasser. Die Bootsmannschaften wurden gemischt mit unseren Teilnehmern, sowie mit Teilnehmern des Schülerruderkurses. So wurden je nach Leistungsstand Strecken von 1000 bis 4000 Metern gerudert. Die Temperaturen waren schön zum Rudern. Es wurde jedoch durch den starken Wind erschwert. Eben dieser Wind wurde einem unserer „Vierer“ bei einer Wende zum Verhängnis. Das Boot drehte sich zu langsam, der Wind erfasste es und schob es gegen ein schwimmendes Tor des Kanu-Wasserballvereins. Dort fädelte es sauber ein und lag zwar sicher aber zunächst manövrierunfähig angelegt mitten in der Hunte. An dieser Stelle nochmals vielen Dank an des routinierte „Rettungsboot“ der Oldenburger, die uns aus dieser doch etwas misslichen Lage durch abschleppen befreiten.

Wir aßen gemeinsam Mittag, dann ging es in wechselnden Bootsmannschaften wieder bis zum späten Nachmittag aufs Wasser. Die Teilnehmer des Schülerkurses aus Oldenburg fuhren in eine Jugendherberge und wir machten uns nach dem Abendessen auf die Suche nach einer Gaststätte.

Dabei haben wir die Erfahrung gemacht, dass es fußläufig um den Ruderverein herum nur wenig Gaststätten gibt. Nach einem ca. 30 minütigem Marsch durch ein Villenviertel erreichten wir dann endlich einen freundlichen Italiener der ausreichend Platz für unsere 9-Köpfige Reisegruppe zu bieten hatte. Nach einem kleinen Getränk ging es dann auch gleich wieder zurück und wir fielen alle ermüdet vom Rudern und der unerwartet langen Wanderung in unsere Schlaflager.

Am Sonntag wurde vormittags wieder in gemischten Bootsbesetzungen gerudert. Als Besonderheit stand diesmal auch ein ungesteuerter Einer zur Verfügung, so dass einige auch die Möglichkeit bekamen einmal „Solo“ zu rudern. Um zu zeigen was dies bedeutet hier ein Zitat von einem unserer Ruderer:

Ich, Andreas Trupp, habe vom 21.06. bis 23.06.2013 an den Ruderschnupperkurs in Oldenburg teilgenommen. Ich bin selber mittlerweile kein Anfänger mehr, sondern schon seit ca. 10 Jahren bei R. V. Zinfandel in Hannover dabei. An diesen Kurs habe ich teilgenommen, weil mir das Rudern sehr viel Spaß bereitet und ich möchte gerne neue Kontakte, die bei solchen Treffen entstehen, knüpfen und weiterpflegen. Bei dieser Gelegenheit konnte ich selber noch etwas dazu lernen. Das war z. B. in einem Ein-Ruder-Boot ohne Steuermann zu rudern. Die Steueranweisung habe ich von außerhalb des Bootes angesagt bekommen. Diese Möglichkeit bei uns in Hannover besteht leider nicht, da auf dem Maschsee zu großer Bootsverkehr herrscht.“

Das Wochenende war für uns ein voller Erfolg. Es bestand für jeden von uns die Möglichkeit beim Rudern etwas Neues zu erproben. Beim nächsten Oldenburger Schülerruderkurs sind wir gerne wieder dabei, um bestehende Kontakte zu vertiefen, auszubauen, und …… natürlich um gemeinsam ein schönes Ruderwochenende zu verbringen.




Geschrieben von:

Monique Scabell, Jan Zimmermann, Andreas Trupp, Dirk Bonnecke

( Ruderverein Zinfandel)


Dieser Artikel wurde bereits 4782 mal angesehen.



.