.

Polizeibesuch im LBZB

Manni sagt "Stopp"


Am Freitag, dem 15.02.2013 waren zwei Polizisten zu Besuch. Sie hießen Herr Weber und Herr Homuth.
Sie wollten niemanden verhaften sondern hatten zwei Puppen dabei,  Manni und Charlie. Herr Weber und Herr Homuth haben uns mit den Puppen eine Geschichte erzählt.

Das Thema war Streit in der Schule.

Der große Boris hat Manni schon oft geärgert und ihn Pünktchenfratze genannt wegen seiner Sommersprossen.

Jetzt wollte Boris Manni erpressen. Er hat gesagt: Wenn du mir nicht deine 2 Euro gibst, dann haue ich dir eine aufs Maul.

 

Manni hat Angst bekommen und Boris das Geld gegeben.

Zu Hause war Manni dann so wütend, dass er aus Versehen ein tolles Flugzeug von seinem Schreibtisch geworfen hat.

Ein paar Tage später kam der fiese Boris mit zwei Freunden und wollte diesmal 10 € von Manni haben.
Er hat wieder gedroht, Manni sonst zu schlagen.

Manni hatte das Geld aber nicht und wollte es sich borgen.

Herr Weber hat Manni gesagt, dass er das Geld Boris nicht geben soll, weil Boris bestimmt immer mehr haben will. Wahrscheinlich erpresst Boris auch andere Schüler.

Aber was soll Manni machen?

Manni soll seinen Lehrern oder seinen Eltern von der Erpressung berichten, denn so etwas wird bestraft. Außerdem soll man laut STOP oder LASS DAS SEIN ! rufen, damit andere Leute das mitkriegen und zur Hilfe kommen.

Und was können Manni und wir tun, wenn wir wütend sind?

Wir können Musik ganz laut aufdrehen, laut schreien und schimpfen.

An Ende des Besuchs haben wir uns alle hingestellt und haben das STOP-Zeichen gemacht.

Der Besuch hat Spaß gemacht!

Melik Isik, Florian Dohrmann





Besuch von der Polizei am 15.2.2013

Der Besuch war schön. Charlie und Manfred haben uns mit Herrn Weber und Herrn Hohmuth begrüßt. Es war toll.

Die Puppen waren sehr lustig. Manfred hat Herrn Weber etwas erzählt.

Frederick hat Manfred beleidigt. Manfred war sauer. Einer war traurig, weil er Kakao übers T-Shirt bekommen hat. Wir haben ihm Tipps gegeben. Wir haben uns über Stress unterhalten. Wenn ich wütend bin, dann stampfe ich. Ich habe ganz laut „Stopp“ gerufen. Es war so lustig.

Von Alexander P. (10 Jahre), Ben G. (9 Jahre), Vincent M. (12 Jahre) und K. Oetken (StR’in)



Dieser Artikel wurde bereits 5321 mal angesehen.



.