.

Offenes Dankeschön an den Lions Club Hannover-Tiergarten für einen Segelflugtag

 

Sehr geehrter Herr Börner,
sehr geehrter Herr Mäurer,
sehr geehrter Herr Dr. Roth,
sehr geehrte Mitglieder des Lions Club Hannover-Tiergarten,

 

ich möchte mich bei Ihnen im Namen der Schülerinnen und Schüler des Landesbildungszentrums für Blinde ganz herzlich für die Gestaltung und Durchführung des Segelflugtages beim Aero-Club Hannover Hildesheim am
06.09.2009 bedanken!

 

Im Vorfeld hatte ich mich schon sehr gefreut, dass sich für die diesjährige Veranstaltung über 30 Teilnehmer angemeldet haben. Es hatte sich wohl nach den letztjährigen Veranstaltungen herumgesprochen, wieviel Freude dieser Segelflugtag machen kann!

 

Ich gebe aber auch zu, dass ich schon einige Bedenken hatte, ob der Lions Club Hannover-Tiergarten und der Aero Club Hannover-Hildesheim angesichts der Teilnehmerzahl weiche Knie bekommen würde und sein Angebot einschränken würde. Da hatte ich Sie aber falsch eingeschätzt - Sie haben meine Bedenken mit Ihrem Tatendrang und Ihrem Engagement einfach beiseite geschoben!

 

Leider konnte ich diesmal nicht persönlich an Ihrer Activity teilnehmen und musste mich deshalb erst einmal nach der Veranstaltung bei den Teilnehmern erkundigen, wie der Tag verlaufen war.

 

Zu meiner großen Freude habe ich nur Begeisterung gehört. Sie haben mit Ihrem Segelflugangebot mal wieder einen Volltreffer gelandet.

 

Ich möchte Ihnen auch nicht vorenthalten, dass ich erstmalig auch geistig behinderte blinde Schüler unter den Teilnehmern berücksichtigt hatte und mir schon einige Gedanken dazu gemacht habe, wie diese Schüler wohl auf das Segelfliegen reagieren würden. Am Montag nach dem Segelflugtag habe ich deshalb sofort Lars aufgesucht und bei ihm nachgefragt, wie denn das Segelfliegen verlaufen sei.
Sie können sich wahrscheinlich gar nicht nicht vorstellen, mit welcher Freude und Begeisterung Lars von dem Ereignis "berichtet" hat. Ganz besonders hatte der Funkverkehr des Piloten mit dem Tower bei Lars einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Unser ungefährer Dialog dazu:

 

(Ich) "Was hat der Funk gesagt?"
(Lars) "Noch 20 Sekunden bis zum Start"
(Ich) "Und dann?"
(Lars) "Noch 10 Sekunden bis zum Start"
(Ich) "Und dann?"
(Lars) "Noch 5 Sekunden bis zum Start"
(Ich) "Und Dann?"
(Lars) "Noch 3 Sekunden bis zum Start"
(Ich) "Und dann"
(Lars) "Rumpel, rumpel und tschschschschsch"


Liebe Lionsfreunde - herzlichen Dank dafür.


Mit freundlichen Grüßen
Bernd Petersen

 

Landesbildungszentrum für Blinde

 

 

 

 

Dieser Artikel wurde bereits 7487 mal angesehen.



.