.

„Max hat ein Problem“

Kooperationsprojekt „Tastbilderbücher“ mit der IGS Mühlenberg

 

Max hat nach dem Umzug seiner Familie in eine neue Wohnung wirklich ein großes Problem.

Obwohl die Familie vorher alle Umzugskartons ordentlich verpackt hatte, vermisst er nach dem Auspacken seinen geliebten Teddy.

Max sucht die ganze Wohnung ab.

Alle Räume werden durchsucht, unter jeden Tisch wird gekrabbelt, jedes Kissen wird umgedreht, hinter jedem Stuhl wird nachgesehen bis der Teddy endlich….

…. aber das Ende der Geschichte wird hier natürlich nicht beschrieben.

Die ganze Geschichte kann man ab jetzt in unserer Frühförderstelle in Hannover lesen und auch ertasten!

Am letzten Dienstag haben wir dieses Tastbilderbuch (und noch drei weitere Tastbilderbücher) von Schülerinnen und Schülern der IGS Mühlenberg geschenkt bekommen.

Sie waren dafür extra mit ihrem Schulleiter, Herrn Dr. Bax, ihrer AG-Leiterin, Frau Meizies, und der Kultur- und Schuldezernentin der Stadt Hannover, Frau Drevermann, angereist.

zeigt eine Schülerin der IGS Mühlenberg und einen Schüler des LBZB bei der Übergabe eines Tastbilderbuches

 

Die Kinder haben sich die Geschichten selbst ausgedacht und ein Schuljahr lang in einer AG der Ganztagsschule an der Fertigstellung gearbeitet.

Sie wurden dabei tatkräftig und fachkundig von drei blinden Kindern aus unserer Schule unterstützt, die dazu regelmäßig mit einer Erzieherin aus dem Internat in die IGS nach Mühlenberg gefahren sind.

So sind wunderschöne und spannende Tastbilderbücher entstanden, in denen man die Geschichten in Schwarzschrift und in Punktschrift lesen und ertasten kann.

 

zeigt einen Schüler des LBZB beim Lesen der Tastbilderbücher

 

Das gemeinsame Projekt wird auch in diesem Schuljahr fortgesetzt.

 

Wir schon ganz gespannt auf die neuen Ergebnisse.

 

21.11.2013

Bernd Petersen

Dieser Artikel wurde bereits 5148 mal angesehen.



.