.

Nachlese „Projekt Theater Klatschmohn“

im November 2011

Das LBZB hat sich beim 13. Integrativen Theaterfestival von und für Menschen mit und ohne Behinderungen beworben und die Zusage erhalten.

Am 21. Juni 2011 nahm das LBZB zum zweiten Mal beim ProjektTheaterKlatschmohn teil und beteiligte sich mit einem lustigen Sketch.

Sehbehinderte Schülerinnen und Schüler aus dem Berufsvorbereitungsjahr (BVJ) begaben sich mit viel Witz, Humor und großem Engagement auf eine theaterlustige Reise in die Fernsehquizwelt „Wer wird Millionär“.

Von März bis Juni 2011 wurde mit Schülern mittels szenischer Erarbeitung und Improvisation das Theaterstück „Das Quiz“ eingeübt. Geprobt wurde einmal die Woche.

Mit dabei waren:

  • Alexander Offen
  • Cedric Kelting
  • Christian Dietze
  • René Stier

Cedric Kelting glänzte als Quiztalkmaster in dem Theaterstück „Das Quiz“ und verwandelte das Publikum in eine spannende Quizrunde. Die Kandidaten wurden überzeugend von René Stier, Alexander Offen und Christian Dietze gespielt. Gewonnen wurde leider nichts, außer einem tobenden Applaus bei dieser tollen Darbietung!


Das Bild zeigt Alexander Offen, Christian Dietze und Cedric Kelting beim 13. Theaterfestival Klatschmohn im Sketch Das Quiz
Das Bild zeigt Alexander Offen, Christian Dietze und Cedric Kelting beim 13. Theaterfestival Klatschmohn im Sketch Das Quiz

Die Theaterpädagogik am Landesbildungszentrum strebt langzeitlich, fächerübergreifend und projektbezogen einerseits Schlüsselqualifikationen wie Kommunikations- und Teamfähigkeit, Fertigkeiten im rhetorischen Bereich, kreatives und selbstständiges Arbeiten, Selbstbewusstsein und Sozialkompetenz an, andererseits will sie ästhetische Bildung vermitteln. Der Fokus liegt auf dem Weg dorthin und nicht ausschließlich auf der Theatervorstellung.

Die Theaterstücke finden nicht nur bei den Zuschauern großen Anklang. Die Theaterarbeit macht unseren Schülerinnen und Schülern sowie Teilnehmerinnen und Teilnehmern großen Spaß. Nebenbei kommen sie auf diese Weise mit anderen Menschen, mit oder ohne Behinderung (integrativer Aspekt), in Kontakt.

Monika Schröer, November 2011

Dieser Artikel wurde bereits 16087 mal angesehen.



.