.

Judo am Landesbildungszentrum für Blinde

zeigt zwei JudokämpferSeit über 28 Jahren gibt es am LBZB unter der Leitung von Michael Kroker und Marco Goldenstein eine Judogruppe.

In der Anfangszeit bestand die Gruppe nur aus blinden und sehbehinderten Schülern und Schülerinnen. Aber im Laufe der Jahre ergab es sich, dass auch Normalsichtige Interesse am Sport mit Behinderten hatten.

Somit haben wir Integration andersherum betrieben. Heute besteht diese Gruppe aus blinden, sehbehinderten, körper- und geistigbehinderten und auch nichtbehinderten Judoka.

 

Wir gehören dazu! Hier werden keine Unterschiede gemacht.

 

Die Integrative Judogruppe trainiert jeden Dienstag in der Zeit von 16.30 Uhr – 17.45 Uhr (Kinder im Alter von 7 – 15 Jahren)

und von 17.45 Uhr- 19.00 Uhr (Jugendliche und Erwachsene) im Sportzentrum des LBZB.

 

Hier lernen die Judoka neben den Judotechniken auch Ängste und Hemmungen abzubauen.

Von Zeit zu Zeit werden Gürtelprüfungen abgenommen in denen die Schüler zeigen können, was sie gelernt haben. Nach bestandener Prüfung wird dem Judoka ein neuer Gürtel verliehen.

 

Heute steht neben Michael Kroker auch Marco Goldenstein als Trainer auf der Matte.

Ein Zeichen dafür, wie weit man es bringen kann. Marco hat als sehbehinderter Junge bei Michael angefangen und steht heute selbst als Trainer auf der Matte.

 

Die beiden erfahrenen Trainer arbeiten heute Hand in Hand.

Sollten wir das Interesse bei Ihnen geweckt haben, kommen Sie doch einfach mal vorbei oder schicken Sie Ihre Kinder zu uns auf die Matte.

 

Für Nachfragen stehe ich Ihnen gerne unter der Telefonnummer 0511 – 55 13 22 (Marco Goldenstein) zur Verfügung.

 

Bis bald auf der Matte!!!

 

Dieser Artikel wurde bereits 38456 mal angesehen.



.