.

Wenn Wünsche in Erfüllung gehen…

Besuch bei einem ehemaligen Auszubildenden aus dem Bereich Hauswirtschaft des LBZB

 

Die bestandene Abschlussprüfung ist für Auszubildende immer ein großer Erfolg, über den sich Prüflinge und auch die vielen an der Ausbildung beteiligten Verantwortlichen sehr freuen.

 

Wie wird es aber nach der Ausbildung weitergehen? Findet sich ein geeigneter Arbeitsplatz, der den Bedürfnissen und Interessen entspricht? Fragen, die sich natürlich auch viele im LBZB im Bereich Hauswirtschaft ausgebildete Fachpraktiker und Fachpraktikerinnen gestellt haben und die ebenso die derzeitigen Auszubildenden bewegen. Wie gut, wenn es dann die Möglichkeit gibt, mit jemandem zu sprechen, bei dem der Übergang von der Ausbildung in das Berufsleben geklappt hat. Die Gelegenheit zu einem solchen Erfahrungsaustausch hatten die Hauswirtschaftsauszubildenden im August bei einem Besuch im Lutherheim in Springe. Dort arbeitet seit zwei Jahren unser ehemaliger Auszubildender Cedric Kelting.

 

Die Besucher aus dem LBZB vor dem Lutherheim in Springe

 

Das Tagungshaus liegt idyllisch am Waldrand des Deisters und bietet unterschiedlichsten Gruppen Platz für „Begegnung und Besinnung im Grünen“. Damit sich die Gäste dort rundum wohlfühlen können, gibt es für das Personal im Haus, in der Küche und im Garten viel zu tun. Den Arbeitsablauf im Lutherheim hatte Herr Kelting in seinem ersten Ausbildungsjahr während eines vierwöchigen Praktikums kennengelernt und schon damals die Vielseitigkeit der zu erledigenden Arbeiten geschätzt. Der damalige Praktikant muss im Tagungshaus einen so guten Eindruck hinterlassen haben, dass man ihn dort direkt nach Abschluss der Ausbildung im LBZB eingestellt hat.

 

Bei unserer Ankunft im Lutherheim wurden wir sehr herzlich von der Leiterin des Tagungshauses begrüßt und dann zum Kaffeetrinken in den Speisesaal gebeten. Dort hatte Herr Kelting für seine frühere Ausbilderin, die Klassenlehrerin und Auszubildende aus allen drei Ausbildungsjahren einen festlich gedeckten Tisch vorbereitet.  Sogar einen Eierlikörkuchen hatte er extra für uns gebacken.  

Richtig interessant war auch die anschließende Führung durch das Tagungshaus. Wir durften uns Gästezimmer ansehen, wurden durch Vorratsräume geführt und bekamen auch einen Einblick in die Wäschepflege und Hausreinigung. Beeindruckend waren auch ein Blick in die hauseigene Kapelle und Informationen zur Historie des Lutherheims.  

 

Unser ehemaliger Auszubildender kannte sich überall gut aus und man merkte ihm an, dass ihm die Arbeit im Lutherheim wirklich Spaß macht. Dass er dorthin täglich mit dem Fahrrad fahren kann, da er aus Springe stammt, ist für ihn ein weiterer Vorteil. Für ihn ist der Wunsch nach einem geeigneten Arbeitsplatz in Erfüllung gegangen.

 

Für die aktuellen Auszubildenden im LBZB wird es sicher eine wertvolle Erfahrung gewesen sein zu erleben, wie wichtig es ist, im Praktikum in unterschiedlichen Arbeitsbereichen Kenntnisse zu erwerben, zuverlässig zu sein und Kontakte zu knüpfen. Mit ein wenig Glück kann dann aus dem Praktikumsplatz ein Arbeitsplatz werden. 

 

Klasse BA HE  (Auszubildende zur Fachpraktikerin/zum Fachpraktiker Hauswirtschaft)

 

Dieser Artikel wurde bereits 1871 mal angesehen.



.