.

Wiedereinweihung der Arche im LBZB

„Und Gott sah, dass es gut war."

B. Petersen (LBZB Hannover), M. Grodzki (LBZB Hannover), R. Scheibe (Staatsekretär a.D.), M. Zwingmann (Bildhauer) R-U.Engel (LBZB Hannover),Schülerin H. Stielow (Bildhauer),C. Hermenau (Präsidentin Rotary Club Hannover-Leineschloß),I. Zimmermann (Witwe des Bildhauers Siegfried Zimmermann), W. Welp (Niedersächsisches Landesamt für Soziales, Jugend und Familie), T. Hübotter (Förderverein Rotary Club Hannover-Leineschloß)

Am 4. Juli wurde die in neuem Glanz erstrahlte Arche Noah auf dem Gelände des Landesbildungszentrums für Blinde in Hannover (LBZB) mit einer würdigen Feierstunde wieder eingeweiht. Das nach 30 Jahren durch witterungsbedingte Einflüsse stark beschädigte Kunstwerk konnte im Rahmen einer aufwendigen Instandsetzung restauriert werden. Hauptförderer des Projektes waren die Sparda Bank Hannover und unser Rotary Club Hannover-Leineschloss.

Die Arche Noah ist ein Kunstwerk unseres verstorbenen Freundes Siegfried Zimmermann. Es besteht aus zwei Teilen, die jeweils in einem Innenhof des LBZB aufgestellt sind. Das Vorderteil des Eichenholzschiffes beherbergt Tiere die nicht aus Europa stammen. Der hintere Teil der Arche hat Tiere mit europäischer Herkunft an Bord.

Die tierischen Bronze-Skulpturen schauen dabei aus hölzernen Schiffluken hervor. Auf diese Weise können die blinden und sehbehinderten Menschen die unterschiedlichen Tierarten im wahrsten Sinne des Wortes begreifen.

Hartmut Stielow zeigt einem Schüler das wiederhergestellte Kunstwerk

In seinem Grußwort hieß Abteilungsleiter Bernd Petersen die Gäste willkommen und stellte den Kindern die Besucher vor. Die bewegende und fröhliche Feierstunde enthielt großartige Beiträge der blinden, teilweise mehrfach behinderten Kinder, die die anwesenden Gäste mit Gesang und Vorführungen ihre „Sicht“ der Arche präsentierten.

 

Es wurde den Kindern jeder einzelne Passagier mit einem Rätsel beschrieben und diese durften dann erraten, welches Tier gemeint ist. Die Kinder konnten sich auf diese Weise dem wiederhergestellten Kunstwerk spielerisch nähern und es auf ihre Weise annehmen.

Die Kinder nähern sich der Skulptur und

Die Ausstellung "Aus den Werken" Siegfried Zimmermanns in der Marktkirche im Jahr 2010 war der Startschuss für die Sanierung der Arche. Die Initiative ging dabei vom ehemaligen Staatssekretär der Niedersächsischen Staatskanzlei Reinhard Scheibe aus.

 

Der jetzige Vorstand der Marktkirche nahm das Gespräch mit Bernd Petersen zuständig für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit am LBZB auf und organisierte eine erste Kollekte für die Wiederaufbereitung des Kunstwerkes. Die Restauration übernahm das Team um Bildhauer Hartmut Stielow. Die Kosten beliefen sich auf 10.500 Euro.

T. Hübotter, R. Scheibe, I. Zimmermann, H. Stielow

Die Kids haben nun wieder die Gelegenheit die Skulptur des Künstlers Zimmermann zu bestaunen, der mit rund 500 seiner Arbeiten in ganz Deutschland präsent ist. Viele seiner Werke sind an und in Kirchen in der Region Hannover zu bewundern. Genauso wie die frisch renovierte Arche im Landesbildungszentrum in Kirchrode.


Quelle:  Rotary Club Hannover-Leineschloss


Dieser Artikel wurde bereits 7313 mal angesehen.



.