.

Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie am LBZB

Zielsetzung:

Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie ist ein psychotherapeutischer, tiefenpsychologisch orientierter Ansatz.
Ziel ist die Bewältigung von Konflikten und Erlebnissen bei den sehgeschädigten Kindern und Jugendlichen. Im Gespräch erarbeitet sich das Kind/der Jugendliche veränderte Bewältigungsstrategien und erfährt dadurch seine persönliche Entwicklung.


Dieser Ansatz erfährt eine Erweiterung durch die Einbindung von systemischen Sichtweisen, die das Umfeld des Kindes/Jugendlichen einbeziehen.
Darüber hinaus spielt die Körperarbeit eine große Rolle, da diese non-verbale Kommunikation ermöglicht. Die Methode der Progressiven Muskelentspannung und die Körperreise mit Musik bieten Zugangswege in der Kontaktaufnahme zum Kind/Jugendlichen.


Ein weiterer Schwerpunkt liegt in der Beratung zum Themenkreis Essstörungen.
Intervention umfasst Ernährungsumstellung, Aufklärung bezüglich speziller Ernährungsfragen.

 

Indikation:

Lernschwierigkeiten, Verhaltensauffälligkeiten, neurotische und psychotische Symptome, Persönlichkeitsstörungen, Angstsymptome.
Für den Erwachsenenbereich kann dieser Ansatz nur in der Form der Krisenintervention erfolgen.

 

Aufgaben:

  • Diagnostik in Form von Beobachtungsstunden
  • Kurzzeittherapie
  • Einzeltherapie
  • Dokumentation
  • Beratung

Qualifikation:

  • Diplompädagoge, Fachrichtung Sonderpädagogik
  • Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut
  • Fortbildung in systemischer Beratung, Körperarbeit

Dieser Artikel wurde bereits 9838 mal angesehen.



.